Archiv der Kategorie: Alnatura

Blogparade ‚Potatoe Week‘ Tag 4

Standard

Das heutige Rezept mag nicht ganz jedermanns Sache sein den es handelt sich um ein Asiatisch angehauchtes Rezept. Normalerweise würde ich Glasnudeln dazu machen doch warum soll das ganze nicht auch mit Kartoffeln klappen ? 😀

14012050_1102849949796992_908107678_n

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500-600g Kartoffeln
  • 2 grüne Zucchinis
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 300g TK Möhren (natürlich gehen auch frische)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
  • Salz; Pfeffer
  • 3 EL Sambal Olek
  • 2 Esslöffel rote Curry Paste (optional geht auch grüne oder gelbe)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Sesamöl zum anschwitzen
  • Küchengerät: 1 großen Wok (optional geht auch eine große tiefe Pfanne oder ein großer Topf)

Zubereitung:

  • Kartoffeln in Würfel schneiden und gründlich die Stärke abspülen
  • Zwiebeln, Knoblauch und Lauchzwiebeln schneiden
  • die Kartoffeln werden nun kurz „angekocht“ ca. 5 – 10 Minuten damit sie nachher schneller braten und durch werden
  • Zucchini waschen und in Würfel schneiden
  • Sesamöl erhitzen und die Zwiebeln, den Knoblauch und die Lauchzwiebeln kurz anschwitzen
  • Möhren und Zucchinis hinzugeben und kurz braten lassen
  • anschließend die Kartoffeln hinzugeben und das ganze nochmal kurz braten lassen
  • mit Salz und Pfeffer leicht würzen und den Sambal Olek und die Curry Paste hinzugeben
  • nun das ganze kurz durchschwenken und anschließend die flüssige Kokosmilch hinzugießen
  • ca. 5 Minuten köcheln lassen, abschmecken und fertig ist es 🙂

Wie steht ihr zu Asiatischem essen ? 😀
Vielleicht habt ihr ja noch Lust zu schauen was es heute bei Svenja und Romy leckeres gab/gibt.

Nun viel Spaß beim nachkochen ❤

 

Advertisements

Blogparade ‚Potatoe Week‘ Tag 3

Standard

Heute gibt es das simpelste Rezept der ganzen Kartoffelwoche. Bratkartoffeln. Wer kennt sie nicht, jeder liebt sie.

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 1 Kilo Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln (je nach Geschmack)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 4 Eier (optional)
  • Fett zum anbraten z.B.: Butter; Kokosöl; Margarine
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter (z.B.: Schnittlauch)

Zubereitung:

  • Kartoffeln in Scheiben oder Würfel schneiden und anschließend die Stärke gründlich abspülen
  • Zwiebeln und Lauchzwiebeln schälen und schneiden
  • Fett oder Öl erhitzen und die Zwiebeln anschwitzen
  • nun die Kartoffeln dazu geben und 5 Minuten braten lassen, danach wenden und weitere 5 Minuten braten lassen
  • nun noch einmal wenden und die Eier als Spiegelei oder Rührei drüber geben (Optional)
  • abschmecken; mit Kräutern garnieren und fertig sind die Bratkartoffeln

 

Wenn dir meine Rezepte noch nicht genug sind dann schau gerne noch bei Svenja und Romy vorbei.

Viel Spaß beim nachkochen ❤

Blogparade ‚Potatoe Week‘ Tag 2

Standard

Heute ist bereits der zweite Tag unserer Blogparade und es sprudelt nur so in meinem Kopf vor Kartoffeligen Ideen ihr könnt also noch sehr gespannt sein 🙂

Tag 2: Kartoffel – Lauchsuppe

14054602_1100723913342929_1945448226_n

Zutaten für 4 – 6 Portionen:

  • 700g Kartoffeln (~5 große Kartoffeln)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Stangen Lauch/Porree
  • 400g Schmelzkäse
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle, Chiliflocken (optional)
  • 1 Liter Wasser
  • 1 EL gekörnte Gemüsebrühe
  • Öl oder Butter zum anschwitzen
  • optional Baguette
  • optional Mehl zum binden der Suppe
  • Küchengeräte – Pürierstab

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden
  • Gemüsezwiebel schälen und grob schneiden
  • Lauch und Lauchzwiebeln gründlich waschen und schneiden
  • Zwiebeln in Öl oder Butter in einem Topf anschwitzen und im Anschluss die Kartoffeln hinzugeben und kurz mit braten
  • Lauch und Lauchzwiebeln mit in den Topf geben und anbraten lassen
  • nun das Wasser und den EL Gemüsebrühe hinzugeben
  • kurz köcheln lassen und anschließend den Schmelzkäse mit hinzugeben
  • mit Salz; Pfeffer und den Chiliflocken abschmecken
  • kurz köcheln lassen und anschließend mit dem Pürierstab pürieren
  • wem die Suppe nun noch zu flüssig ist kann sie mit Mehl und kaltem Wasser ‚dicker‘ machen

 

Natürlich waren Svenja von https://freiveganlife.com/ und Romy von http://checocha.blogspot.de/ heute auch wieder fleißig beim kochen dabei und stellen Ihre heutigen Gerichte vor.

Nun wünsche Ich euch viel Spaß beim nachkochen ❤

Food Diary #1

Standard

Nachdem ich in letzter Zeit oft gefragt wurde was wir eigentlich so essen dachte ich mir mache ich mal einige Fotos von den Speisen und zeig euch diese. Wir leben momentan Vegetarisch (verwenden Käse, Ei und Milchprodukte – essen keinen Fisch) versuchen aber auch so gut es geht Vegan zu leben.

Frühstück:

 

  • Bild 1: Alpro Sojajoghurt mit frischen Erdbeeren und Himbeeren
  • Bild 2: selbstgebackenes Volkornbrot Rührei und Tomate

 

Mittagessen oder Abendessen:

  • Bild 1: selbstgemachte Kürbissuppe
  • Bild 2: Nudeln mit Roter Linsen Soße (Rezept von CatyCake)
  • Bild 3: Nudeln mit Chili Sin Carne (Rezept von CiraLaMare)
  • Bild 4: Kidneybohnenbulette (Rezpt von CarinaVeganLife), mit einem gegrilltem Zuckermaiskolben und einem Kartoffelsalat (Rezept von Felicitas Then von yumtamtam)
  • Bild 5: Spinatknödel mit Tomatenbutter und Veganem Parmesan (Rezept von Felicitas Then von yumtamtam)
  • Bild 6: Kartoffel-Spinat-Auflauf (Rezept von Sonja von Red Kitchen)
  • Bild 7: Selbstgemachte Schokobrötchen
  • Bild 8: ganz simpler grüner Salat mit Gemüse und Brot mit Spiegelei
  • Bild 9: ganz simple selbstgemachte Gemüsesuppe
  • Bild 10: selbstgemachte Pizza mit vielerlei buntem Gemüse
  • Bild 11: Zuccininudeln mit geschmorten Tomaten, Knoblauch und Olivenöl
  • Bild 12: kleiner, bunter Salat
  • Bild 13: selbstgemachte Kürbissuppe
  • Bild 14: Kartoffeln mit Falafeln von Alnatura (kann man auch super verfeinern z.B. mit Zwiebeln, getrockneten Tomaten, gegrillten eingelegten Paprika oder ähnlichem)

Wenn ihr Fragen zu einem der Rezepte habt dann lasst es mich gerne wissen und ich helfe euch so gut ich kann 🙂 Oder kennt ihr schon eines der Rezepte ? 🙂

Bis Bald, eure Saskia